Betriebliche Weihnachtsfeier steuerlich absetzen: Geht das?

Betriebliche Weihnachtsfeier steuerlich absetzen: Geht das?

von Nicole Goldstein-Rackow (Kommentare: 0)

Wie kann man betriebliche Weihnachtsfeiern als Betriebsausgabe von der Steuer absetzen?

© blanscape / istockphoto.com

Arbeitgeber können die betriebliche Weihnachtsfeier grundsätzlich von der Steuer absetzen – allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen:

  • Um die Kosten für eine Weihnachtsfeier als Betriebsausgaben absetzen zu können, dürfen diese pro Person einen Bruttobetrag von 110 Euro nicht überschreiten.
  • Außerdem muss der Arbeitgeber alle Mitarbeiter eines Standorts, einer Filiale oder einer Abteilung zu seiner Weihnachtsfeier einladen.
  • Die Weihnachtsfeier darf erst die zweite Betriebsveranstaltung des Jahres sein.

Welche Kosten der Weihnachtsfeier kann man absetzen?

Absetzbar sind:

  • Kosten für Speisen und Getränke
  • Raumkosten
  • Personalkosten
  • Kosten für DJ oder sonstige Künstler zur Unterhaltung
  • Kosten für Eventmanager
  • Kosten für eigene Mitarbeiter, die mit der Organisation betraut waren
Steuer-Berater.de

Welche Vorschriften beim Absetzen der Weihnachtsfeier außerdem zu beachten sind und welche Regelungen für Freiberufler und Selbstständige gelten, lesen Sie im vollständigen Artikel auf Steuer-Berater.de.

Zurück

Einen Kommentar schreiben